Ich bin nun bereits seit Winter 2007 in der Schweiz als Diplom. OPs Pflegefachmann tätig, zuerst in einem Spital in der Ostschweiz und seit 01.12.08 in der OPs Abteilung eines Berner Spitals.
Meine Vermittlung von der Ostschweiz nach Bern übernahm Herr Angelo Stecher von der Stecher Consulting und ich fühlte mich bestens betreut und bestens vertreten, Anfang 2007 noch in Deutschland dachte ich anders, also weniger positiv über Consulting Firmen, sie erregten in mir tiefes Misstrauen. Ich traute nur dem direkten Kontakt zum Arbeitgeber und hatte überhaupt keine Vorstellung davon was eine Consulting Agentur alles leistet.
Definitiver Entschluss Januar 2007 - entweder Schweiz oder Luxemburg und Beginn mit der Recherche via internet: diveres Plattformen - Spontanes Misstrauen gegenüber Jobvermittler und Consultingfirmen, hatte wenig Vertrauen in Vermittler da ich sie gleichgesetzt hatte mit Zeitarbeitsagenturen...

Suche direkten Kontakt zu den Spitälern über deren Homepage.
Juni 07 - Bewerbung in einem Nordschweizer Spital und August Vorstellung und Hospitation man braucht aber sofort eine OP-Fachkraft - bin erst ab 1.10 frei, bekomme aus diesem Grund keine Anstellung.
August - 07: Bewerbung in der Ostschweiz und Mitte September Vorstellung und Hospitation. Habe eine Anstellung mit Zeitvertrag über ein Jahr zum 1.12.2007 - eine Registry beim SRK ist nicht zwingend notwendig, aber dann evtl. mit Gehaltseinbußen, die nie eintraten.
Via Internet: Wohnungssuche, habe Umzug versteigern lassen.
Schweizer KK und Schweizer Versicherungen Schweizer Bankkonto klargemacht.
Ende Oktober 07 WHG Besichtigung, Mietvertrag für Wohnung /
Ende November 07 Umzug und Orientierung vor Ort - es fühlt sich vor Ort gefährlich vertraut nach Süddeutschland und doch in einigem sehr fremd an...
Anmeldung und Erhalt der Papiere - Aufenthalter L für ein Jahr.
1.12. 07: Einführungstag
2.12. 07: Beginn und im Verlauf des Dezembers erste Kontakte zu neuen Kollegen, auch viele deutsche Kollegen mit der Aussage SRK Registrierung ist Quatsch und rausgeschmissenes Geld da man ja schließlich ein Examen hat.
Ich bekomme im Verlauf der Anstellung nie wieder eine Anfrage wegen meiner fehlenden SRK Registrierung und trotzdem volles Gehalt...
Dafür habe ich reichliche Probleme mit der Umstellung an die Bedingungen eines Schweizer Arbeitsplatzes, die ich mir hätte sparen können wenn ich mich über die Stecher Consulting hätte beraten und informieren lassen. Aus heutiger Sicht war mein Misstrauen an Consulting Firmen und Jobvermittler dumm und unbegründet.

Im Sommer 2008 Kontakt zur Stecher Consulting und damit verbundene Beratung über die Notwendigkeit der Registry beim SRK, ebenso Information über Verhaltensregeln am Schweizer Arbeitsplatz, die in einigem deutlich von den Regeln am Deutschen Arbeitsplatz differieren. Weiterhin Informationen über das Auftreten bei Bewerbung und Hospitation. Jedem Deutschen Interessenten/in an einem Arbeitsplatz in der Schweiz kann ich diese Beratung nur wärmstens empfehlen, denn hier gilt freundliche Zurückhaltung und höfliche Rücksichtnahme als eines der obersten Gebote, was ich mittlerweile persönlich als sehr angenehm empfinde. Meine Schweizer Kollegen/innen empfinde ich sämtlich als äußerst nett, hilfsbereit und sehr freundlich.
Beim SRK bin ich seit Herbst 2008 als Pflegefachmann registriert, an meinem neuen Arbeitsplatz in Bern fühle ich mich sehr wohl und lasse mich weiterhin von Herrn Stecher und der Stecher Consulting in allen beruflichen Dingen beraten.

Werner Lui: 8. März 2009 Bern


---------------------------------------------

Stecher Consulting berät (im medizinischen/pharmazeutischen Bereich) Kandidatinnen und Kandidaten in der ganzen deutschsprachigen Schweiz und KandidatInnen aus dem Ausland neutral, kompetent, seriös und kostenfrei.

---------------------------------------------


Stecher Consulting, Neumattstr. 6, 6048 Horw, Schweiz
Tel: 0041 41 340 8000
Mail: info@stecher-consulting.com