Wie kommt man als Pflegefachfrau / Pflegefachmann in die Schweiz?

Noch während meiner Ausbildung als Krankenschwester bei der Landeshauptstadt München habe ich immer wieder sehr positive Rückmeldungen von vielen Pflegekräften über den Pflegestand in der Schweiz bekommen. Nach meinem Staatsexamen habe ich mich für einen Arbeitsplatz in der Geriatrie entschieden. Leider war ich von der Pflegequalität sehr enttäuscht. Die Arbeitsbedingungen haben sich im Laufe der Zeit weiter verschlechtert, der Personalsnotstand ist zu gross geworden, das Team war demotiviert, die Bezahlung lächerlich im Vergleich zu der geleisteten Arbeit. Und dies alles schildert die momentane Katastrophe in der Altenpflege in Bayern.

Das war der Ausgangspunkt für eine Veränderung und so habe ich mich entschieden in die Schweiz zu gehen. Ich wollte ein neues Gesundheitssystem kennen lernen.

Ein ehemaliger Kollege hat mir die Internetadresse von STECHER CONSULTING in der Schweiz gegeben. Und so im Juni 2002 habe ich mit Herrn Stecher Kontakt aufgenommen. Gleich habe ich ihm meine Unterlagen geschickt und eine Woche später schon zwei Angebote zum schnuppern bekommen. Ich war sehr positiv überrascht, alles wurde sehr gut organisiert! Und so Mitte Juli war ich komplett „schockiert“: Erstens von der Schönheit der Zentralschweiz, zweitens vom Pflegeverständnis und von der Pflegequalität. Ich August habe ich den Vertrag unterzeichnet, im September bin ich definitiv in ein kleines, ländliches Städtchen in der Zentralschweiz gezogen.

Ich wurde sehr herzlich vom Team aufgenommen. Anfangs hatte ich einige Schwierigkeiten mit dem Dialekt, aber es ist doch eine reine Gewöhnungssache – man versteht dass Schweizerdeutsche schnell.


Das Wohnungsproblem wurde sehr schnell gelöst. Zu Beginn habe ich ein Personalzimmer vom Heim bekommen, nach einer Woche konnte ich schon in meine neue Wohnung einziehen.

Ich bin nun schon vier Monate hier und fühle mich hervorragend.
Der Wechsel hat sich gelohnt und ich bin sehr zufrieden: Das Land ist wunderschön, das Volk sehr gastfreundlich und man verdient auch gut!

In unserem Haus mit 90 Bewohnerinnen und Bewohnern haben wir 62 Stellen zu 100%. Davon sind 40% ausgebildete Pflegefachkräfte.

Dessislava Kolev, Frühling 2003

.............................................................

Stecher Consulting berät (im medizinischen/pharmazeutischen Bereich) Kandidatinnen, Kandidaten und Arbeitgeber in der ganzen deutschsprachigen Schweiz, in Deutschland, Österreich und der Slowakei sowie Kandidatinnen und Kandidaten aus anderen Ländern neutral, kompetent und seriös.

Für die Kandidatinnen und Kandidaten ist die Stellenvermittlung und die dazugehörige Beratung, bei den vermittelten Personen Beratung und Karriereplanung auch nach Antritt der neuen Stelle, kostenfrei.

.............................................................

STECHER CONSULTING
Schweiz, Deutschland, Österreich, und Slowakei
Personal- und Unternehmensberatung
Neumattstr. 6
CH - 6048 Horw
Schweiz

Tel: +41 (0)41 340 8000
E-Mail: info@stecher-consulting.com